Byzantinische Goldschüsseln Konstantinopel

ca 965 n. Chr.
Artikelnummer: 199510/01

Verfügbarkeit: Auf Lager

549,00 CHF
Inkl. 0% MwSt.
zzgl. Versandkosten

Sie stellen Ihren Warenkorb zusammen.

Sie gehen zur Kasse, tragen Ihre Adresse ein und wählen die Versandart aus.

Sie bezahlen Ihre Bestellung per Vorabüberweisung.

Sie erhalten die Ware durch unseren Zusteller oder holen diese selbst in einem unserer Schweizer Standorte ab.

Artikelbeschreibung
Details

Um das Jahr 965 n. Chr. wurde im byzantinischen Reich eine neue Goldmünze eingeführt, der Histamenon.

Er wiegt ca. 4,5 Gramm und ist schüsselförmig ausgeprägt. Eine weitere Bezeichnung für den Histamenon ist Skyphat (altgriechisch „skyphos“ – Trinkschale). Der Goldgehalt liegt bei 955-980/1000 und ist damit reiner als ein Vreneli. Während des 11. Jahrhunderts wurde der Goldgehalt immer weiter reduziert, bis der Histamenon im frühen 12. Jahrhundert nur noch aus Bronze bestand.

Der grosse Rohling (Schrötling) ermöglichte die künstlerische Steigerung der bildlichen Darstellung. Zumeist handelt es sich um Christusdarstellungen, zusammen mit dem regiereden Kaiser. Christliche Attribute wie das Stufenkreuz, der Kreuzglobus sind gängige Motive. Die Münzstätte ist Konstantinopel (heute: Istanbul).

Bei der dargestellten Münze handelt es sich um eine Beispielabbildung. Sie erhalten ein antikes Original in vergleichbarer Qualität. Antike Münzen wurden von Hand gefertigt, daher ist jedes Stück ein Unikat. Die Münzen können am Schalter in unserem Verkaufsgeschäft besichtigt werden.

Degussa bietet Ihnen die Möglichkeit, original byzantinische Goldmünzen mit einem Alter von über 900 Jahren zu erwerben.

Zusatzinformation
Zusatzinformation
Verpackungsart -
Herkunftsland -
Raugewicht 4.5000
Feingewicht Nein
Feinheit 955.0000
Gewichtstoleranz Nein