Persien - Königreich der Achämeniden, Dareike

5. Jh. v. Chr
Artikelnummer: 199650/01

Verfügbarkeit: Auf Lager

3.900,00 CHF
Inkl. 0% MwSt.
zzgl. Versandkosten

Sie stellen Ihren Warenkorb zusammen.

Sie gehen zur Kasse, tragen Ihre Adresse ein und wählen die Versandart aus.

Sie bezahlen Ihre Bestellung per Vorabüberweisung.

Sie erhalten die Ware durch unseren Zusteller oder holen diese selbst in unserem Verkaufsgeschäft ab.

Artikelbeschreibung

Details

Die persische Dareike ist nach Dareios I., dem Grossen benannt, der diese Stücke zuerst prägte. Es waren die bekanntesten Goldmünzen ihrer Zeit, bis nach der Zerschlagung des Perserreiches die Goldstatere Alexanders des Großen an ihre Stelle traten.

Mit den Dareiken wurde Weltgeschichte geschrieben, so berichtet Plutarch, daß der Spartanerkönig Agesilaos, der seit 397 v. Chr. in Kleinasien sehr erfolgreich Krieg gegen die Perser führte, durch goldene Dareiken, mit denen seine Gegner in Griechenland bestochen wurden, gegen ihn Krieg zu führen, zum Abbruch des Krieges in Kleinasien genötigt wurde.

Agesilaos soll gesagt haben, dass ihn 10.000 persische Bogenschützen aus Asien vertrieben hätten. Die Bogenschützen (Toxotai) stehen für die Dareiken (die ja auf dem Avers einen Bogenschützen zeigen), mit denen die Politiker in Athen und Theben zum Krieg gegen Sparta angestachelt wurden.

Bei der dargestellten Münze handelt es sich um eine Beispielabbildung. Sie erhalten ein antikes Original in vergleichbarer Qualität. Antike Münzen wurden von Hand gefertigt, daher ist jedes Stück ein Unikat. Die Münzen können am Schalter in unserem Verkaufsgeschäft besichtigt werden.

Degussa bietet Ihnen die Möglichkeit, original Dareike Goldmünzen mit einem Alter von ca. 2.400 Jahren zum erwerben

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Verpackungsart -
Herkunftsland -
Raugewicht 8.3000
Feingewicht Nein
Feinheit Nein
Gewichtstoleranz Nein